Kooperationen

Die Linnéschule kooperiert im Rahmen der „Öffnung von Schule“ mit verschiedenen Einrichtungen, um die schulischen Angebote den Bedürfnissen unserer Schülerinnen und Schüler und unserer Elternschaft entsprechend zu gestalten und zu erweitern:

1. Arbeiter Samariter Bund (ASB)

Im Jahr 2005 hatten wir mit dem ASB gemeinsam die erste Übermittagsbetreuung bis 14.00 Uhr erfolgreich eingerichtet.
Ab Schuljahr 2007/08 gestalteten wir zusammen mit dem ASB (als Träger) die Linnéschule als Ganztagsschule nach Maß. Ab Schuljahr 2011/12 heißt dies Grundschule mit ganztägigen Angeboten – Profil 1.
Mit dem Start in die „Offene Frankfurter Ganztagsschule“ und Profil 2 im Schuljahr 2014/15 übernimmt der ASB als Träger auch diesen neuen Bereich der Betreuung „LinO“, der täglich bis 17.00 Uhr geht.
Mit Start in den Ganztag übernahm der ASB als Träger auch die Erweiterte Schulische Betreuung (ESB) „Schülerzoo“, die täglich bis 17.00 Uhr, auch in den Schulferien, geöffnet ist.

In Kooperation mit dem ASB und dem Stadtschulamt konnten wir an zwei Nachmittagen in der Woche eine Sozialpädagogische Kleingruppe (Sternpiloten) einrichten.
Des Weiteren bieten wir mit dem ASB an einem Wochentag im Vormittag „Deutschprojekt und Hausaufgabenhilfe“ an.

2. ELFE - Förderverein der Schule

Über den Förderverein ELFE wurde die Schulbibliothek im Jahre 2000 ins Leben gerufen.
Der Elternverein initiiert weitere schulische Veranstaltungen und förderte die Übermittagsbetreuung.
Der Förderverein unterstützte die Schule in vielen Vorhaben, z.B.:

- der Ernährungsausstellung (Ernährung-Gesundheitserziehung)
- der Schulhofgestaltung mit den Fahrgeräten
- dem Einschulungskaffee
- dem großen Faschingsfest
- bei allen Schulfesten
- beim Zirkusprojekt
- der Ausstattung des Forscherraums
- und der Unterstützung einzelner Kinder bei Klassenfahrten
- und weiteres

3. Betreuungseinrichtungen

eit Schuljahr 2007/08 mit dem Einstieg in das hessische Programm „Ganztagsschule nach Maß“ kooperieren wir regelmäßig mit den sechs Betreuungseinrichtungen unseres Schulbezirks:

- ESB-Betreuung „Schülerzoo“
- Kinderzentrum Linnéstraße
- Kinderzentrum Bornheimer Landwehr
- Schülerladen „Räubernest“
- Schülerladen „Wilde Läuse“
- Spielstube Bornheim

Wir besprechen pädagogische Fragen, führen gemeinsam Fortbildungen durch, stimmen Termine und Öffnungszeiten miteinander ab und hatten auch Feste gemeinsam gestaltet.

4. Kindergärten

Seit Jahren kooperierte die Linnéschule mit einigen Kindergärten für den sanften Übergang von Kindergarten zur Schule freiwillig zusammen.
Ab dem Schuljahr 2008/09 haben wir mit einigen umliegenden Kindergärten im Rahmen des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans (BEP) eine strukturierte Kooperation aufgebaut.

5. Sportvereine

Wie unser Zertifikat „Bewegungsfördernde Schule“ schon zeigt, liegt uns sehr viel an der gesundheitlichen Erziehung, besonders im Bereich „Bewegung“.
Im Rahmen des Projekts „Schule & Verein“ des Landes Hessen und des Projekts „Sportverein & Schule“ der Sportjugend Hessen und des Landessportbundes bieten wir mit den Vereinen:

- FTV 1860 e.V. (Frankfurter Turnverein 1860)
- TG Bornheim 1860 e.V.
- Eintracht Frankfurt e.V.

täglich Sport-AGs zusätzlich zu den anderen AGs an, z. B.: Tischtennis, Karate, Ballsport, Tanz, Pausenliga AG, Ballschule …
Dazu bieten wir im Programm „Schulkids in Bewegung“ (SKIB) mit dem Sportkreis Frankfurt zwei weitere Sport-AGs (Fit & FUN, Judo) für die 2.Klassen an, sowie die vierte Sportstunde für den 1.Jahrgang.

6. Jugendmusikschule

Die Jugendmusikschule bietet in unserem Haus die Musikalische Grundausbildung sowie speziellen Instrumentalunterricht (Klavier, Akkordeon, Geige, Gitarre, Querflöte) an. Ebenso wird ein Grundkurs zur Musikalischen Erziehung und Schnuppern angeboten. Auch gestalteten wir von der Musikschule aus ein Weihnachtskonzert.

7. Lesementoren, Lesepaten, Lesecoaches

Das sinnentnehmende Lesen ist meist die Voraussetzung für weiteres aufbauendes Lernen. Um diese Lesekompetenz zu fördern arbeiten wir im Unterricht mit speziell dafür ausgebildeten, ehrenamtlich arbeitenden Lesementoren und Lesepaten zusammen.

8. Einzelne Kooperationen

Für den täglichen Unterricht und für empirische Untersuchungen kooperieren wir mit z.B.: der Universität Frankfurt, dem Jugendamt, soziale Beratungsstellen, Erziehungsberatungsstellen, Ehrenamtlichen, unserem Förder- und Beratungszentrum Charles Hallgartenschule, Arbeitskreis Ostend, Schulen im Verbund in unserer direkten Umgebung, ….